applicationContext = Production

Einrichtungsleitung

"Eine mechanische Uhr besteht aus vielen kleinen Rädchen und Schräubchen, die nicht zufällig angeordnet sind, die miteinander im Einklang stehen müssen, damit die Uhr „geht" und die Zeit korrekt anzeigt.
Die Leitung des Seniorenheims ist – vom Prinzip her – nicht viel anders anzugehen. Die verschiedenen Bereiche des Hauses, die Pflege, die Verwaltung, die Hauswirtschaft mit ihren Abteilungen, die Soziale Betreuung, müssen aufeinander abgestimmt sein, damit das Hauptziel unserer Einrichtung erreicht werden kann:
die vollumfängliche Sorge für die Bewohner!"

Koordination als Aufgabe

Eine Uhr braucht aber noch mehr, z.B. ein Gehäuse, ein Glas, eine Kette oder ein Armband. So ist im Seniorenheim ergänzend an viele externe „Unterstützer“ zu denken, sind deren Dienste zu organisieren, einzuplanen, sind ihre Wünsche und Anliegen zu berücksichtigen. Ich nenne hier nur unsere Hausärzte, den Zahnarzt, die Apotheke, die Physiotherapeuten, das Sanitätshaus, die Belieferer im Bereich der Hauswirtschaft, aber auch den Postboten, die Gemeindeverwaltung und viele mehr.

Auf seine Uhr muß man achtgeben, damit sie nicht verlorengeht oder beschädigt wird. Von einem Seniorenheim muß Schaden abgewendet werden in jeder Hinsicht: Sorge um das Gebäude und seine Einrichtungen durch Reparaturen und Instandsetzung, Neuanschaffungen und Investitionen. Nicht zuletzt gilt es, die sich ändernden Rahmenbedingungen durch den Gesetzgeber, zu beobachten und einzuplanen, damit das Haus fit ist für die Zukunft.

Dies alles steht für mich ganz persönlich nur in einem einzigen Zusammenhang:
Dem von Gott geschaffenen Menschen beistehen, sein Ziel, seine Bestimmung zu erreichen. Das Seniorenheim St. Josef ist für den alten und pflegebedürftigen Menschen gegründet, um das letzte Stück des irdischen Lebens so angenehm und nachhaltig fruchtbar wie möglich zu gestalten.